Tennis International
Gremelmayr klettert 18 Weltranglisten-Plätze

Denis Gremelmayr hat sich in der Tennis-Weltrangliste um 18 Plätze auf Rang 71 verbessert. Bester Deutscher ist Nicolas Kiefer auf Rang 21. Erster bleibt vorerst Roger Federer.

Denis Gremelmayr hat in der Tennis-Weltrangliste einen großen Satz nach vorn gemacht. Der Lampertheimer, der für die Olympischen Spiele nicht berücksichtigt wurde, katapultierte sich durch den Halbfinaleinzug beim ATP-Turnier in Los Angeles vom 89. auf den 71. Rang, wäre aber auch ohne diese Verbesserung für Olympia startberechtigt gewesen.

Während der Schweizer Roger Federer zumindest noch bis kommenden Montag die Weltrangliste vor Spaniens Wimbledonsieger Rafael Nadal anführt, verabschiedete sich Nicolas Kiefer wieder aus den Top 20. Der Hannoveraner wird nun auf Position 21 geführt. Dahinter folgen die deutschen Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg/27.), Rainer Schüttler (Korbach/34.) und Tommy Haas (Sarasota/USA/48.).

Neue Weltranglistenerste bei den Damen ist Jelena Jankovic. Die Serbin verdrängte ihre Landsfrau Ana Ivanovic auf den zweiten Platz vor der Russin Swetlana Kusnezowa und Serena Williams aus den USA. Als beste Deutsche belegt die Berlinerin Sabine Lisicki den 82. Rang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%