Tennis International
Kreuzbandriss wirft Mary Pierce aus der Bahn

Mary Pierce hat sich bei einem Sturz beim WTA-Turnier in Linz das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Jetzt droht der 31 Jahre alten Französin eine sechsmonatige Verletzungspause.

Der französische Tennisstar Mary Pierce hat sich nach einem Sturz das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen und muss jetzt um die Fortsetzung ihrer Karriere bangen. Die Verletzung der früheren Australian- und French-Open-Siegerin muss höchstwahrscheinlich operiert werden.

Sechs Monate Pause drohen

Ihr Fitness-Trainer Xavier Moreau gab sich nach einem Telefonat am Freitag mit Pierce zumindest zuversichtlich: "Es ist schon sehr schwerwiegend, aber nicht das Ende der Welt. Nach der Operation wird sie aber sicher sechs Monate pausieren müssen."

Pierce hatte beim WTA-Turnier am späten Donnerstagabend im österreichischen Linz im Achtelfinale gegen die Russin Wera Swonarewa beim Stand von 6:4, 6:6 drei Matchbälle, als sie auf der Grundlinie stürzte und laut aufschrie. Die 31-Jährige wurde sofort ins Hospital von Linz transportiert.

Nach der niederschmetternden Diagnose rieten ihr die Ärzte zu einer unverzüglichen Operation. Doch Pierce zog es vor, noch in der Nacht das Krankenhaus zu verlassen. Die 29. der Weltrangliste wartet in Linz auf ihren Hausarzt Dr. Montalvon vom französischen Verband, um zurück in die Heimat gebracht zu werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%