Tennis International
Santoro will für Rekord Karriere fortsetzen

Fabrice Santoro hat angekündigt, seine Karriere für einen neuen Rekord womöglich doch fortzusetzen. Ursprünglich wollte er sich zum Jahresende von der Tennis-Bühne verabschieden.
  • 0

Wegen eines denkwürdigen Tennis-Rekordes will Fabrice Santoro seinen für das Jahresende angekündigten Abschied noch einmal überdenken. Würde der 36-Jährige im Januar bei den Australian Open spielen, hätte er in vier verschiedenen Jahrzehnten an Grand-Slam-Turnieren teilgenommen. "Seit mir ein kanadischer Reporter davon erzählt hat, dass ich der Erste wäre, dem das gelänge, lässt mich der Gedanke nicht mehr los", sagte Santoro nach seinem Erstrunden-Aus in Lyon.

Der auf Tahiti geborene Santoro hatte seine Profikarriere 1989 begonnen, gewann in dem Jahr den Junioren-Titel bei den French Open. In seiner Karriere hat der sechsmalige Sieger auf ATP-Turnieren knapp zehn Mill. Dollar an Preisgeldern kassiert. Seine höchste Platzierung in der Weltrangliste war Platz 17 am 6. August 2001.

Santoro ist einer der meistbestaunten und bewunderten Spieler auf der Tour, sein Spitzname "Magier": Er schlägt Rück- und Vorhand beidseitig. "Er ist einer der größter Taktiker und so talentiert. Ich habe es immer genossen, ihm zuzusehen", sagte der 13-malige Grand-Slam-Sieger Roger Federer. Rafael Nadal, Nummer eins der Welt und viermaliger Paris-Sieger, bezeichnete Santoro als "Legende auf der Tour".

© SID

Kommentare zu " Tennis International: Santoro will für Rekord Karriere fortsetzen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%