Tennis National
DTB nimmt Leistungsstützpunkte in Betrieb

Der Deutsche Tennis Bund geht in der Förderung seiner Talente neue Wege. In Stuttgart-Stammheim und Oberhaching eröffnete der Verband Leistungsstützpunkte für Damen und Herren.

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) hat den Startschuss für seine zentralen Leistungsstützpunkte für Damen und Herren gegeben. Die Kaderspielerinnen werden in Stuttgart-Stammheim von der ehemaligen Fed-Cup-Spielerin Christina Singer trainiert. In Oberhaching bei München ist der ehemalige Coach von Florian Mayer, Ulf Fischer für die männlichen Kaderspieler ab Jahrgang 1989 verantwortlich. Beide Trainer arbeiten in enger Abstimmung mit den Teamchefs Barbara Rittner und Patrik Kühnen.

Spanien und Frankreich als Vorbild

Mit den zentralen Leistungszentren geht der DTB einen ähnlichen Weg wie Spanien und Frankreich, die ebenfalls ihre Kaderspieler zentral ausbilden. Als Unterbau sollen zudem Talente ab 14 Jahren in Hannover auf dem Stützpunkt mit Internat die Möglichkeit erhalten, Schule mit professionellem Training zu verbinden. Ein ähnliches Zentrum soll ab 2007 in Essen entstehen.

"Wir können jetzt die besten Spieler an zentralen Trainingsstätten mit professionellen Trainern zusammenbringen", erklärt DTB-Sportdirektor Klaus Eberhardt: "Dies hat den Vorteil, dass wir die Trainingsmaßnahmen besser koordinieren können und zudem die interne Konkurrenz leistungsfördernd wirkt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%