Tennis National: Kiefer muss Comeback erneut verschieben

Tennis National
Kiefer muss Comeback erneut verschieben

Tennis-Profi Nicolas Kiefer kehrt vorerst nicht auf die ATP-Tour zurück und sagte seine Teilnahme an den US-Turnieren ab. Den 29-Jährigen plagen noch immer Schmerzen an der im Juni 2006 durch einen Sturz verletzten Hand.

Nicolas Kiefer hat sein Comeback auf der ATP-Tour erneut auf unbestimmte Zeit verschieben müssen. Der 29-Jährige sagte die für die kommenden Wochen geplanten Teilnahmen bei Turnieren in den USA wegen einer hartnäckigen Handgelenkverletzung mit zwei nachfolgenden Operationen ab. Aus dem Tenniscamp von Ex-Bundestrainer Klaus Hofsäss in Marbella reiste er bereits Mitte der Woche wegen neuerlicher Schmerzen ab.

"Ich bin völlig deprimiert. Die Ärzte hatten mir grünes Licht gegeben und gemeint, die Sonne würde zur endgültigen Genesung beitragen. Von Spanien wollte ich nach Amerika zur US-Serie durchstarten. Nun verzögert sich alles weiter", ließ Kiefer auf seiner Internetseite verlauten. Nach einem weiteren Arztbesuch stehe nun wieder eingeschränktes Training in seiner Heimat Hannover auf dem Programm.

Sein bislang letztes Match bestritt Kiefer bei den French Open im Juni vergangenen Jahres. Damals war er im Drittrundenmatch gegen den Tschechen Tomas Berdych auf die Hand gestürzt und musste aufgeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%