Tennis US-Open
Auch Müller verabschiedet sich aus New York

Die letzte deutsche Tennisspielerin hat sich in Runde zwei von den US Open in New York verabschiedet. Martina Müller unterlag der Israelin Shahar Peer in drei Sätzen.

Martina Müller ist bei den US Open in der zweiten Runde als letzte von fünf gestarteten deutschen Damen ausgeschieden. Die 23-Jährige aus Hannover verlor mit 1:6, 7:5, 2:6 gegen die an Nummer 21 gesetzte Shahar Peer aus Israel. Als einzige Vertreterin des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) überhaupt hatte Müller ihr Auftaktmatch überstanden. Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn), Kristina Barrois (Bous), Julia Schruff (Augsburg) und Sandra Klösel (München) hatten allesamt bereits in der ersten Runde verloren.

Die 23 Jahre alte Müller scheiterte wie schon in Melbourne, Paris und Wimbledon auch beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Runde zwei und wunderte sich hinterher über die Fans von Peer: "Die haben von Anfang an jeden Fehler von mir beklatscht. Da muss man schon starke Nerven haben."

"Ich brauche einfach noch mehr Spiele gegen solche Gegnerinnen die in der Rangliste weit oben stehen", meinte Müller. Gegen Peer kämpfte sie sich nach dem ersten Satz zwar noch einmal in die Partie. Im Entscheidungssatz kassierte sie dann aber gleich ein Break zum 1:2 und kam schließlich nicht mehr heran.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%