Tennis US-Open
Federer, Roddick und Djokovic stehen in Runde drei

Titelverteidiger Roger Federer ist bei den US Open Rivale Rafael Nadal in die dritte Runde gefolgt. Auch Andy Roddick und Novak Djokovic stehen in der nächsten Runde.

Titelverteidiger Roger Federer ist bei den US Open in New York in die dritte Runde eingezogen. Gegen den brasilianischen Qualifikanten Thiago Alves setzte sich der 27-jährige Schweizer souverän mit 6:3, 7:5, 6:4 durch und folgte damit seinem großen Rivalen Rafael Nadal (Spanien).

Federer, der seine Weltranglisten-Führung am 18. August an Nadal verloren hatte, trifft im Spiel um den Einzug ins Achtelfinale am Sonntag auf Radek Stepanek. Der Tscheche gewann gegen Chris Guccione (Australien) in vier Sätzen mit 6:4, 6:4, 6:7 (3:7) und 6:2. Der an zwei gesetzte Federer hatte das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres in den vergangenen vier Jahren gewonnen.

Auch Roddick und Djokovic weiter

Auch Andy Roddick und Novak Djokovic haben den Sprung in die dritte Runde geschafft. Der an Position acht gesetzte US-Amerikaner Roddick bezwang den Letten Ernests Gulbis in vier Sätzen mit 3:6, 7:5, 6:2 und 7:5 und trifft nun auf den Italiener Andreas Seppi. Der an Nummer drei eingestufte Serbe Djokovic schaltete Robert Kendrick (USA) in drei Sätzen mit 7:6 (10:8), 6:4 und 6:4 aus und spielt nun gegen Marin Cilic (Kroatien).

Lokalmatador und Geburtstagskind Roddick verbrachte die ersten Stunden seines 26. Geburtstags auf dem Court des 23 700 Zuschauer fassenden Arthur-Ashe-Stadiums. Die Partie hatte wegen einer einstündigen Regenpause erst anderthalb Stunden vor Mitternacht begonnen. Zum Feiern war dem Weltranglisten-Achten aber zu Beginn nicht zu Mute. French-Open-Viertelfinalist Gulbis, der ebenfalls am heutigen Samstag Geburtstag hat und 20 Jahre alte wird, agierte zunächst fast fehlerfrei. Für die Wende sorgte der von den Fans lautstark gefeierte Roddick, als er nach einem 4:5 Rückstand im zweiten Satz sechs Spiele in Folge gewann.

Safin scheitert an Robredo

Für Marat Safin sind die US Open dagegen beendet. Der Russe musste sich in seinem Zweitrunden-Match dem Spanier Tommy Robredo in vier Sätzen mit 6:4, 6:7 (4:7), 4:6 und 0:6 geschlagen geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%