Tennis US-Open
Leichte Siege für Roddick und Djokovic

Leicht in drei Sätzen bewältigten Andy Roddick und Novak Djokovic ihre Zweitrundenaufgaben bei den US Open. French-Open-Finalist Robin Söderling stand nur 16 Minuten auf dem Platz.

Keine Blöße haben sich die Mitfavoriten in Runde zwei der US Open in New York gegeben. Lokalmatador Andy Roddick, an fünf gesetzt, setzte sich ebenso souverän in drei Sätzen mit 6:1, 6:4, 6:4 gegen den Franzosen Marc Gicquel durch, wie die Nummer vier der Setzliste Novak Djokovic. Der Serbe besiegte den Australier Carsten Ball mit 6:3, 6:4, 6:4.

Djokovic trifft in Runde drei auf den Amerikaner Jesse Witten, während Roddick in einem rein amerikanischen Duell gegen den aufschlagstarken John Isner ran muss.

French-Open-Finalist Robin Söderling aus Schweden stand in seinem Zweitrundenmatch gegen Marcel Granollers ganze 16 Minuten auf dem Platz, ehe der Spanier beim Stand von 0:2 verletzt aufgeben musste. Der an zwölf gesetzte Söderling trifft nun auf Sam Querrey aus den USA.

Blake kämpft sich in Runde drei

Publikumsliebling James Blake, Nummer 21 der Setzliste, steht auch in Runde drei. Der Amerikaner setzte sich nach hartem Kampf mit 6:4, 3:6, 7:6 (8:6) und 6:3 gegen den Belgier Olivier Rochus durch. Sein nächster Kontrahent heißt Tommy Robredo und kommt aus Spanien.

Und auch Nikolai Dawydenko steht unter den letzten 32 in Flushing Meadows. Der Russe kam zu einem leichten 6:1, 6:4, 6:2 gegen Jan Hernych aus der Tschechischen Republik. Sein Drittrundengegner ist Marco Chiudinelli aus der Schweiz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%