Tennis US-Open
Murray ringt Nadal in vier Sätzen nieder

Der Brite Andy Murray hat überraschend das Finale der US Open erreicht. Die Nummer sechs der Welt bezwang im Nachsitzen den topgesetzten Rafael Nadal mit 6:2, 7:6, 4:6, 6:4.

Der Brite Andy Murray hat nach einem überraschenden Sieg gegen den topgesetzten Rafael Nadal (Spanien) das Endspiel der US Open in New York erreicht. In seinem ersten Grand-Slam-Finale trifft der Weltranglisten-Sechste am heutigen Montag (17.00 Uhr/23.00 Uhr Mesz) auf Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz.

Der 21-jährige Murray behielt in der Fortsetzung des tags zuvor wegen sintflutartiger Regenfälle verschobenen Halbfinals gegen Nadal mit 6:2, 7:6 (7:5), 4:6, 6:4 die Oberhand. Die Vorschlussrundenpartie war am Samstagmittag beim Stand von 2:3 gegen Murray im dritten Satz abgebrochen und 26 Stunden später fortgesetzt worden. Deshalb musste das Endspiel in Flushing Meadows erstmals seit 1987 auf Montag verlegt werden.

Nach insgesamt 3:30 Stunden Spielzeit verwandelte Murray im Arthur-Ashe-Stadion seinen ersten Matchball. Obwohl der Schotte nur vier seiner 20 Breakchancen nutzte, konnte er im sechsten Duell mit French-Open- und Wimbledon-Sieger Nadal erstmals gewinnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%