Tennis US-Open
Nadal ringt Horna nieder, Hewitt souverän

Rafael Nadal hatte bei seinem Vier-Satz-Sieg über den Peruaner Luis Horna mehr Mühe als erwartet. Der an Nummer zwei gesetzte Spanier steht aber ebenso wie Lleyton Hewitt in Runde drei der US Open.

Der an Nummer zwei gesetzte Spanier Rafael Nadal hat sich auch in der zweiten Runde der US Open in New York keine Blöße gegeben. Der French-Open-Sieger hatte beim 6:4, 4:6, 6:4 und 6:2 mehr Mühe als erwartet mit seinem peruanischen Gegenüber Luis Horna. "Das war ein sehr hartes Match", sagte Nadal anschließend. "Luis hat mit seiner Vorhand und seinem Aufschlag sehr gut gespielt, deshalb bin ich sehr glücklich über den Sieg", so der Spanier, der weiter vom Traum-Finale gegen Titelverteidiger Roger Federer (Schweiz) träumen darf.

Auch der an Nummer sechs gesetzte Spanier Tommy Robredo ist in der dritten Runde: Er bezwang den Südkoreaner Hyung-Taik Lee mit 3:6, 6:3, 6:4 und 6:1. Auch der Australier Lleyton Hewitt ist weiter: Der US-Open-Sieger von 2001 bezwang den Tschechen Jan Hernych mit 6:4, 6:2 und 6:2.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%