Tennis US-Open
Regen sorgt für "Totalausfall" bei den US Open

Nach der "Day Session" sind bei den US Open in New York auch die Spiele des Abend abgesagt worden. Nur ein Spiel hatte am Dienstag beendet werden können.

Die US Open werden auch weiterhin nicht vom Wetterglück begünstigt. Wegen anhaltender Regenfälle wurde am Dienstag nach nur einer beendeten Partie der gesamte Wettkampftag abgesagt. Betroffen vom Abbruch war auch Tommy Haas, dessen Match gegen Marat Safin im ersten Satz beim Stande von 1:2 vorzeitig beendet werden musste. Ein neuer Versuch soll nun ab heute Nachmittag (Mesz) gestartet werden.

Wegen zweier Regentage in der ersten Woche, an denen kein Spiel beendet werden konnte, war der Spielplan beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits gehörig durcheinander geraten. Im Falle der vorausgesagten Wetterbesserung könnte das Turnier aber immerhin noch pünktlich am Sonntag zu Ende gehen. Sechsmal musste das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres aufgrund schlechter Wetterbedingungen seit 1935 bislang um einen oder mehrere Tage verlängert werden.

Lediglich die Serbin Jelena Jankovic konnte sich am Dienstag 6:2, 6:1 über Jelena Dementiewa noch ins erste Grand-Slam-Halbfinale ihrer Karriere spielen, danach ging kein Match mehr zu Ende. Nur zwei weitere Begegnungen hatten bereits begonnen: Die deutsche Nummer eins Tommy Haas musste im Match gegen Marat Safin (Russland) aber nach sechs Minuten beim Stand von 1:2 wieder vom Platz. Auch der Brite Andy Murray und Nikolaj Dawydenko aus Russland, die den nächsten möglichen Haas-Gegner ausspielen, mussten bei 6:1, 5:7, 6: drei für Dawydenko vorzeitig abbrechen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%