Tennis US-Open
Roddick gibt sich gegen Gimmelstob keine Blöße

Ohne Probleme hat Vorjahresfinalist Andy Roddick bei den US Open die zweite Runde erreicht. Gegen seinen Landsmann Justin Gimmelstob setzte sich der US-Amerikaner 7:6, 6:3 und 6:3 durch.

Vorjahresfinalist Andy Roddick hat bei den US Open in New York problemlos die zweite Runde erreicht. Gegen seinen Landsmann Justin Gimmelstob setzte sich der an Position fünf gesetzte US-Amerikaner glatt in drei Sätzen 7:6, 6:3 und 6:3 durch und trifft nun auf den Argentinier Jose Acasuso.

Gegen Gimmelstob hatte der US-Open-Sieger von 2003 lediglich im ersten Satz leichte Probleme. Im Tie-break konnte sich Gimmelstob, der zuvor all seine Erstrunden-Matches in 2007 verloren hatte, eine 5:3-Führung herausarbeiten. Im Anschluss drehte Roddick den Satz mit drei Zählern in Serie und drehte auch in den weiteren Durchgängen immer weiter auf.

Roddick servierte insgesamt 17 Asse und ließ seinem Kontrahenten, für den es laut eigener Aussage die letzten US Open waren, keine weiteren Break-Chancen.



© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%