Tennis US-Open
Spanisches Duo schafft den Sprung in Runde zwei

Der Spanier Tommy Robredo ist beim Dreisatzsieg über Bobby Reynolds (USA) seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Auch sein Landsmann Carlos Moya und der Russe Marat Safin stehen bei den US Open in der zweiten Runde.

Tommy Robredo meisterte bei den 127. US Open seine Auftaktprüfung souverän. Der spanische Tennisprofi, der in New York an Position acht gesetzt ist, besiegte in der ersten Runde Bobby Reynolds (USA) in 121 Minuten mit 6:3, 7:6, 6:1. Auch sein Landsmann Carlos Moya gewann sein Auftaktspiel: Beim 6:1, 6:2, 6:4 gegen Björn Phau hatte er nur wenig Mühe.

Eine Runde weiter sind auch die Russen Marat Safin (7:5, 7:6, 7:6 gegen den Kanadier Frank Dancevic) und Michail Juschni, der den Franzosen Nicolas Devilder in nur 101 Minuten mit 6:0, 6:1, 6:2 abfertigte.

Der einzige gesetzte Spieler der Herren, der am dritten Turniertag die Segel streichen musste, war der an Position 30 eingestufte Potito Starace. Der Italiener unterlag Ernests Gulbis aus Lettland mit 5:7, 6:7, 3:6.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%