Tennis US-Open: US-Open-Finale wegen Regens auf Montag verschoben

Tennis US-Open
US-Open-Finale wegen Regens auf Montag verschoben

Das Herren-Finale bei den US Open findet erst am Montag statt. Wegen anhaltender Niederschläge musste die Partie zwischen Rafael Nadal und Novak Djokovic verschoben werden.

Nach dem erneuten Dauerregen samt Programmverschiebung zogen dunkle Wolken über den US Open auf. Nicht nur Chefkritiker John Mcenroe sah sich bei der Forderung nach einem Dach wieder einmal bestätigt, auch 23 771 enttäuschte Zuschauer und die beiden Finalisten Rafael Nadal und Novak Djokovic waren sichtlich entnervt angesichts der Extraschicht am Montag.

Zum dritten Mal in Folge musste das Männer-Endspiel von Flushing Meadows wegen der äußeren Bedingungen mit einem Tag Verspätung ausgetragen werden - was einen Grand-Slam-Rekord bedeutet und die Diskussion über die Installierung einer Dachkonstruktion über dem größten Tennisstadion der Welt neu entfachte.



"Technisch wie finanziell eine Herausforderung"

Doch Besserung ist vorerst nicht in Sicht. "Es ist technisch wie finanziell eine Herausforderung. Wir müssen uns fragen, ob es sinnvoller ist, 150 Mill. Dollar in ein Dach oder weiterhin in Förderprogramme für den Nachwuchs zu investieren", sagte Chris Widmaier, Sprecher des veranstaltenden US-Verbandes Usta.

In Wimbledon und bei den Australian Open in Melbourne gibt es bereits eine Dachkonstruktion. Die French Open in Paris wollen diesbezüglich in den nächsten Jahren aufrüsten.



US Open gehen zum 14. Mal in die Verlängerung

Schon 2008 und 2009 hatte das Männer-Finale der US Open wegen schlechten Wetters erst am Montag stattfinden können. Am total verregneten Sonntag entschieden sich die Veranstalter um 18.15 Uhr endgültig, das für 16.00 Uhr geplante Finale zwischen dem topgesetzten Spanier Nadal und dem Serben Djokovic auf Montagnachmittag zu verschieben. Damit ging das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres zum insgesamt 14. Mal seit 1935 in die Verlängerung. Immerhin behielten die Eintrittskarten auch am Montag ihre Gültigkeit.

Schon im vergangenen Jahr hatte Mcenroe von einer "verdammten Schande" gesprochen. "Die Leute beim US-Verband wollten unbedingt das größte Stadion bauen, aber für denselben Preis hätten sie ein etwas kleineres Stadion und ein Dach haben können", kritisierte der viermalige US-Open-Gewinner.

Mcenroe selbst hatte die Usta bereits vor dem Bau des Arthur-Ashe-Stadions 1997 auf die Notwendigkeit eines Daches hingewiesen. "Mit diesem könnte die Arena auch den Rest des Jahres für andere Veranstaltungen oder Lehrgänge mit Kindern genutzt werden", sagte der einst weltbeste Spieler.

Widmaier wies die Kritik von "Big Mac" zurück. Der Verband habe in den letzten fünf Jahren rund 100 Mill. Dollar in die Modernisierung von Flushing Meadows gesteckt - unter anderem in die Errichtung eines Hallen-Trainingscenters. Einnahmen der US Open werden beispielsweise in die Erhaltung von etwa 1 100 Courts im ganzen Land sowie in diverse Förderprogramme gepumpt.

Die Verantwortlichen hatten im vergangenen Jahr angedeutet, dass es in punkto Dach bereits erste Pläne und Machbarkeitsstudien von Architekten gebe. Ein definitiver Beschluss für die Errichtung einer mobilen Konstruktion sowie ein etwaiger Zeitplan seien aber noch nicht auf den Weg gebracht worden.

Vor zwölf Monaten hatte Roger Federer sein Montags-Finale gegen den Argentinier Juan Martin Del Potro verloren. Im Jahr zuvor hatte der Grand-Slam-Rekordsieger aus der Schweiz in der Verlängerung gegen den Briten Andy Murray gewonnen. Von einem Rekord der besonderen Art waren die diesjährigen US Open aber dann doch ein gutes Stück entfernt: 1938 hatte die Veranstaltung wegen der Auswirkungen eines Hurrikans um sechs Tage verlängert werden müssen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%