Tennis Wimbledon
Chinesin Li stoppt Kusnetsowa

Als erste Chinesin überhaupt ist Na Li in Wimbledon ins Achtelfinale eingezogen. In der dritten Runde sorgte sie mit einem Drei-Satz-Sieg über die Mitfavoritin Swetlana Kusnezowa für eine Überraschung.

In der Damenkonkurrenz der 120. All England Championships in Wimbledon hat es in der dritten Runde am Freitag die erste Favoritin erwischt. Die an Position fünf gesetzte Swetlana Kusnezowa unterlag der Chinesin Li Na 6:3, 2:6, 3:6. In zuvor zwei Begegnungen mit der Asiatin konnte sie stets gewinnen, zuletzt in der dritten Runde von Paris auf dem Weg ins Endspiel von Roland Garros. Damit ist die 24-Jährige die erste Chinesin im Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Martina Hingis unterlag der Japanerin Ai Sugiyama 5:7, 6:3, 4:6. "Sie hatte am Ende mehr zuzusetzen", sagte die Schweizerin, die erst seit Jahresbeginn wieder auf der Profitour spielt: "Dieses Ende ist enttäuschend für mich."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%