Tennis Wimbledon
Doppel-Halbfinale steigt ohne Grönefeld

Anna-Lena Grönefeld und ihre Doppel-Partnerin Meghann Shaughnessy haben den Einzug ins Wimbledon- Halbfinale verpasst. Das deutsch-amerikanische Doppel unterlag Julia Fedak/Tatjana Perebiynis 7:6 (7:3), 4:6, 4:6.

Der deutschen Nummer eins Anna-Lena Grönefeld blieb der große Sprung ins Doppel-Halbfinale von Wimbledon verwehrt. Die Nordhornerin unterlag an der Seite ihrer Partnerin Meghann Shaughnessy (USA) bei der Fortsetzung der am Vortag wegen Dunkelheit abgebrochenen Begegnung 7:6 (7:3), 4:6, 4:6 gegen die Ukrainerinnen Julia Fedak und Tatjana Perebiynis.

Dabei schienen Grönefeld/Shaughnessy bei einer 4:3-Führung und eigenem Aufschlag auf der Siegerstraße, gaben aber anschließend zweimal ihr Service ab. Grönefeld war im Vorjahr mit Martina Navratilova in Wimbledon und bei den US Open unter die letzten Vier vorgedrungen und schaffte diesen Erfolg mit ihrer derzeitigen Partnerin im Januar auch bei den Australian Open.

Im Mixed-Doppel ist Wimbledon für Grönefeld ebenfalls beendet. Im Viertelfinale unterlag die Deutsche mit ihrem Partner Frantisek Cermak (Tschechien) der russisch-israelischen Kombination Wera Swonarewa/Andy Ram 3:6, 4:6.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%