Tennis Wimbledon
Lösbare Aufgaben für Haas und Grönefeld

Die Auslosung für die 120. All England Championships ergab für Tommy Haas und Anna-Lena Grönefeld machbare Aufgaben in der ersten Runde. Insgesamt nehmen 16 deutsche Spieler am Turnier in Wimbledon teil.

Die Auslosung des Teilnehmerfeldes für die 120. All England Championships in Wimbledon ergab für Tommy Haas und Anna-Lena Grönefeld durchaus lösbare Aufgaben zum Auftakt. 16 deutsche Spieler werden insgesamt beim bedeutendsten Turnier des Jahres an den Start gehen.

Haas trifft zunächst auf Vanek

Als Nummer 19 der Setzliste beginnt Haas gegen den Tschechen Jiri Vanek, allerdings droht dem gebürtigen Hamburger in Runde vier das Duell gegen Titelverteidiger Roger Federer. Der topgesetzte Schweizer startet gegen den Franzosen Richard Gasquet.

Bei den Damen hat die an Nummer 13 eingestufte Grönefeld zum Auftakt die Bulgarin Zwetana Pironkowa zur Gegnerin. In der vierten Runde könnte die Nordhornerin auf die an Nummer zwei gesetzte Belgierin Kim Clijsters treffen.

Nicolas Kiefer nicht am Start

Insgesamt stehen elf Deutsche in der Hauptrunde des Herreneinzels, das ohne den verletzten Daviscupspieler Nicolas Kiefer stattfinden wird. Kiefers Daviscup-Kollege Rainer Schüttler kann gegen den Kroaten Roko Karanusic ebenso auf einen gelungenen Einstand hoffen wie Alexander Waske gegen den Italiener Stefano Galvani.

International renommiertere Gegner warten auf Florian Mayer, Philipp Kohlschreiber und Björn Phau. Mayer startet gegen den Tschechen Robin Vik, Phau gegen den Franzosen Julien Benneteau und Kohlschreiber gegen den Rumänen Razvan Sabau.

Als Außenseiter treten Simon Greul, Benjamin Becker, Benedikt Dorsch, Simon Stadler und Michael Berrer an. Auf Greul wartet der an Nummer elf gesetzte Spanier Tommy Robredo, Stadler muss sich gegen dessen Landsmann David Ferrer (Nr. 23) behaupten. Becker spielt gegen den argentinischen Routinier Juan Ignacio Chela, Berrer gegen den Briten Jamie Delgado und Dorsch debütiert gegen den belgischen Daviscupspieler Xavier Malisse.

Harte Brocken für die deutschen Damen

Bei den Damen könnte das deutsche Quintett schnell arg reduziert werden. Sandra Klösel muss zunächst die Italienerin Flavia Pennetta (Nr. 16) aus dem Weg räumen. Julia Schruff gegen Mashona Washington (USA) und Martina Müller gegen Kaia Kanepi (Estland) dürften ebenfalls keine Spaziergänge erwarten. Die deutsche Damenauswahl komplettiert Kristina Barrois, deren Auftaktgegnerin Shenay Perry aus den USA heißt.

Nummer eins der Setzliste ist die Französin Amelie Mauresmo, die gegen die Kroatin Ivana Abramovic startet. Titelverteidigerin Venus Williams beginnt mit dem US-Duell gegen Bethanie Mattek.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%