Tennis Wimbledon
Neuer Wimbledon-Rekord nach 6:09 Stunden

Mit einem neuen Rekord endete das Herren-Doppel zwischen Knowles/Nestor und Aspelin/Perry am Mittwoch in Wimbledon. Erst nach 6:09 Stunden endete die Partie 5:7, 6:3, 6:7 (5:7), 6:3, 23:21 für Knowles/Nestor.

Mark Knowles von den Bahamas und der Kanadier Daniel Nestor haben sich einen Tennis-Marathon geliefert: Das Doppel benötigte für den 5:7, 6:3, 6:7 (5:7), 6:3, 23:21-Sieg am Mittwoch im Viertelfinale von Wimbledon gegen Simon Aspelin (Schweden) und Todd Perry (Australien) eine Spielzeit von 6:09 Stunden und stellte damit einen Rekord auf dem "heiligen Rasen" auf.

Das bisher längste Match in der 129-jährigen Geschichte der All England Championships war mit 5:28 Stunden ein Herreneinzel aus der zweiten Runde 1989 zwischen den US-Amerikanern Greg Holmes und Todd Witsken. Das bislang längste Herren-Doppel dauerte 5:05 Stunden. Die neue Rekordpartie war am Dienstag wegen Dunkelheit abgebrochen und am Mittwoch fortgesetzt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%