Tennis Wimbledon
Scharapowa scheitert überraschend an Dulko

Maria Scharapowa ist bereits in der zweiten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Die Russin unterlag der Argentinierin Gisela Dulko mit 2:6, 6:3 und 4:6.

Maria Scharapowa ist beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Wimbledon überraschend früh gescheitert. Die Russin unterlag nach hartem Kampf der Argentinierin Gisela Dulko in drei Sätzen mit 2:6, 6:3 und 4:6. Nach einem schwachen Start fand die Russin nach und nach in ihren Rhythmus und gewann ab Mitte des zweiten Satzes sieben Spiele hintereinander. Im dritten Satz konnte dann aber auch Dulko ihre Leistung wieder steigern und verwandelte ihren fünften Matchball zum Sieg. Serena Williams und Jelena Dementiewa konnten dagegen in die dritte Runde einziehen.

Scharapowa war auch 2008 in Runde zwei an der Church Road gescheitert, als sie schon Probleme mit der Schulter hatte. Sie hatte danach bis Paris kein Grand-Slam-Turnier mehr bestritten.

Dulko trifft in der nächsten Runde in Nadja Petrowa erneut auf eine Russin. Petrowa konnte ihr Match gegen Shahar Peer problemlos mit 6:2 und 6:3 für sich entscheiden.

Serena Williams zog dagegen souverän in die dritte Runde ein. Die US-Amerikanerin gewann gegen die gebürtige Slowakin Jarmila Groth locker mit 6:2, 6:1 und trifft in der nächsten Runde auf die Italienerin Roberta Vinci. type="person" value="? Vinci, Roberta" />

Auch Jelena Dementiewa hatte keine Probleme gegen Aravane Rezai aus Frankreich. Die Russin gewann souverän mit 6:1, 6:3 und trifft in der nächsten Runde auf die Qualifikantin Regina Kulikowa (Russland).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%