Tennis WTA
Auch Clijsters im Masters-Halbfinale

Nach einem glatten 6:4 und 6:0 über die Russin Jelena Dementjewa hat Kim Clijster beim WTA-Masters in Madrid das Halbfinale erreicht. Dort trifft die Belgierin auf Titelverteidigerin Amelie Mauresmo.

Die frühere Weltranglistenerste Kim Clijsters (Belgien) hat das letzte Gruppenspiel beim WTA-Masters mit 6:4, 6:0 gegen die sieglose Russin Jelena Dementjewa gewonnen und damit das Halbfinale des Saisonfinales in Madrid erreicht. Die Masters-Siegerin von 2002 und 2003 trifft nun in einer Neuauflage des Endspiels von 2003 auf Titelverteidigerin Amelie Mauresmo. Das zweite Semifinale bestreiten US-Open-Siegerin Maria Scharapowa (Russland) und French-Open-Gewinnerin Justine Henin-Hardenne (Belgien).

Mauresmo hatte ihre Titelchance durch einen 4:6, 7:6 (7:3), 6:2-Sieg über Henin-Hardenne gewahrt, die in diesem Jahr bei allen vier Grand-Slam-Turnieren im Finale stand. Durch den Sieg der Französin schied die zweimalige Masters-Siegerin Martina Hingis (Schweiz) aus.

Scharapowa ohne Satzverlust

In der Roten Gruppe zog Scharapowa ohne Satzverlust als Spitzenreiterin ins Semifinale ein. Die Masters-Siegerin von 2004 gewann 6:1, 6:4, gegen French-Open-Finalistin Swetlana Kusnezowa (Russland) und feierte damit ihren 19. Saisonerfolg in Serie.

Sollte Scharapowa im Halbfinale gegen Henin-Hardenne gewinnen und anschließend auch Masters-Siegerin werden, ist sie die neue Nummer 1 der Tennis-Welt. Gegen Henin-Hardenne, der schon der Finaleinzug zum ersten Weltranglistenplatz reicht, hatte Scharapowa vier von sechs Duellen verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%