Tennis WTA
Clijsters gewinnt WTA-Heimturnier in Hasselt

Kim Clijsters hat das WTA-Turnier vor heimischem Publikum in Hasselt gewonnen. Die an Position eins gesetzte Belgierin besiegte im Finale Kaia Kanepi 6:3, 3:6, 6:4. In Quebec holte sich Marion Bartoli den Titel.

Kim Clijsters hat nach zweimonatiger Zwangspause ein gelungenes Comeback vor heimischem Publikum gefeiert. Die belgische Lokalmatadorin hat das mit 175 000 Dollar dotierte WTA-Turnier in Hasselt gewonnen und damit das Starterinnenfeld beim Tennisfinale vom 7. bis 12. November in Madrid komplettiert. Die an Nummer eins gesetzte frühere Weltranglistenerste, die lange am Handgelenk verletzt war, schlug die überraschend ins Endspiel vorgestoßene Kaia Kanepi 6:3, 3:6, 6:4. Die ungesetzte Estin, als Nummer 91 der Weltrangliste erstmals in einem WTA-Finale, hatte in der Vorschlussrunde Michaela Krajicek (Niederlande) 6:4, 6:4 geschlagen.

In Madrid komplettiert Clijsters nun die rote Gruppe, in der ansonsten nur Russinnen spielen: Maria Scharapowa, Swetlana Kusnezowa und Elena Dementjewa. In der blauen Gruppe spielen die Weltranglistenerste Amelie Mauresmo aus Frankreich, die Belgierin Justine Henin-Hardenne, Natja Petrowa als vierte Russin und die ehemalige Weltranglisten-Erste Martina Hingis (Schweiz).

Klare Sache für Bartoli in Quebec

Das Endspiel des WTA-Turniers in Quebec geriet zu einer überraschend einseitigen Angelegenheit für Marion Bartoli. Die 22 Jahre Französin besiegte die Russin Olga Putschkowa mit 6:0, 6:0 und holte sich damit ihren dritten Einzel-Titel auf der Tour. Für die erst 19 Jahre alte Putschkowa, gegenwärtig die Nummer 49 der Weltrangliste, war es die zweite Endspiel-Teilnahme in ihrem ersten Jahr auf der WTA-Tour. Im Viertelfinale der mit 175 000 Dollar dotierten Veranstaltung hatte Putschkowa die große Turnierfavoritin Jelena Jankovic aus Serbien ausgeschaltet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%