Tennis WTA
Daniilidou siegt in Seoul, Tschakwetadse in China

Beim WTA-Turnier in Seoul hat sich die Griechin Eleni Daniilidou den Titel gesichert. Im Finale besiegte sie Ai Sugiyama in drei Sätzen. Beim Turnier in Guangzhou feierte die Russin Anna Tschakwetadse ihren ersten Titel.

Eleni Daniilidou hat das WTA-Turnier in der früheren Olympiastadt Seoul gewonnen und ihre seit Anfang 2004 währende Durststrecke beendet. Die ungesetzte Griechin setzte sich im Finale der mit 145 000 Dollar dotierten Konkurrenz in der Hauptstadt Südkoreas gegen die Japanerin Ai Sugiyama 6:2, 2:6, 7:6 (7:3) durch. Zuletzt hatte Daniilidou im Januar 2004 in Auckland/Neuseeland triumphiert.

Beim Turnier in Guangzhou hat die Russin Anna Tschakwetadse ihren ersten Sieg auf der WTA-Tour gefeiert. Im Finale der mit 175 000 Dollar dotierten Veranstaltung besiegte die 19-Jährige, die an Position drei gesetzt war, Anabel Medina Garrigues aus Spanien souverän mit 6:1, 6:4.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%