Tennis WTA
Dementiewa Endstation für Lisicki in Miami

Im Achtelfinale des WTA-Turniers in Miami musste sich Sabine Lisicki Jelena Dementiewa mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Justine Henin und Swetlana Kusnezowa gaben sich keine Blöße.

Nach ihrem Sieg über die russische Top-Ten-Spielerin Anna Tschakwetadse musste Sabine Lisicki beim WTA-Turnier in Miami im Achtelfinale die Segel streichen. Die 18-Jährige unterlag an der Nummer zehn gesetzten Russin Jelena Dementiewa mit 3:6, 2:6. Dennoch kann das große Talent aus Berlin ein positives Fazit ziehen. Die aktuelle Nummer 137 der Weltrangliste ist auf dem besten Weg in die Top 100.

Ihrer Favoritenrolle wurde die topgesetzte Belgierin Justine Henin beim glatten 6:2, 6:2 über die Russin Jelena Wesnina gerecht. Auch die Nummer drei und vier der Setzliste, Swetlana Kusnezowa und Jelena Jankovic, stehen im Viertelfinale. Die Russin Kusnezowa setzte sich 7:6, 6:3 gegen Shahar Peer aus Israel durch, die Serbin Jankovic schaltete Chinas Jie Zheng mit 6:4, 7:5 aus.

Davenport muss die Koffer packen

Keine Blöße gaben sich auch die Williams-Schwestern. Die an sechs gesetzte Venus siegte 6:3, 6:3 gegen die aufstrebende Dänin Caroline Wozniacki, ihre zwei Plätze tiefer eingestufte jüngere Schwester Serena hatte mit der Estin Kaia Kanepi beim 6:3, 6:3 keine Mühe.

Der Siegeszug der Lindsay Davenport ist hingegen gestoppt. Die ehemalige Weltranglistenerste, die in Miami überraschend die favorisierte Serbin Ana Ivanovic aus dem Turnier geworfen hatte, unterlag der Russin Dinara Safina 3:6, 4:6.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%