Tennis WTA: Dementjewa stoppt Hingis im Finale von Tokio

Tennis WTA
Dementjewa stoppt Hingis im Finale von Tokio

Jelena Dementjewa hat das WTA-Turnier in Tokio gewonnen. Die an Nummer zwei gesetzt Russin ließ im Finale Rückkehrerin Martina Hingis aus der Schweiz in zwei Sätzen keine Chance.

Auf dem Weg zurück zu alter Stärke macht Martina Hingis zwar große Schritte, die Bäume wachsen aber auch für sie nicht in den Himmel. Die frühere Weltranglistenerste hat auf ihrer Comeback-Tour den erhofften 41. WTA-Titelgewinn verpasst. Die Schweizerin musste sich im Finale der Pan Pacific Open in Tokio der Russin Jelena Dementjewa 2:6, 0:6 geschlagen geben.

"Das war wohl eine Russin zuviel. Früher musste ich gegen die Williams-Schwestern bestehen, heute sind es die Russinnen", sagte Hingis, die im Halbfinale Titelverteidigerin Maria Scharapowa mit 6:3, 6:1 entzaubert und Maria Kirilenko (Russland) in der Runde zuvor bezwungen hatte.

Hingis nimmt in Indian Wells einen neuen Anlauf

Gegen Dementjewa war Hingis in dem 61-minütigen Endspiel völlig chancenlos, aber dennoch zufrieden: "Ich bin stolz auf meine Woche hier. Ich habe all meine Erwartungen seit dem Comeback übertroffen. Es ist gut zu wissen, dass ich mit den besten Spielerinnen der Welt mithalten kann."

In Tokio hatte die dreimalige Australian-Open-Siegerin viermal seit 1997 das Endspiel gewonnen und dabei 2002 ihren bislang letzten WTA-Titel geholt. Ihre nächste Station ist nun das WTA-Turnier im kalifornischen Indian Wells (6. bis 19. März), wo die 25-Jährige eine Wildcard erhält.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%