Tennis WTA
Erstrunden-Niederlage für Grönefeld in Moskau

Anna-Lena Grönefeld musste beim WTA-Turnier in Moskau bereits nach der ersten Runde die Koffer packen. Die 21-Jährige aus Nordhorn unterlag der Russin Nadja Petrowa mit 2:6 und 2:6.

Auch unter dem neuen Trainer Dirk Dier geht es mit Anna-Lena Grönefeld weiter bergab. Beim WTA-Turnier in Moskau verlor Deutschlands beste Tennisspielerin gegen die an Nummer fünf gesetzte Russin Nadja Petrowa mit 2:6, 2:6 und hatte dabei in keiner Phase der Begegnung auch nur den Hauch einer Chance. Bereits in der vergangenen Woche in Stuttgart hatte Grönefeld im Achtelfinale gegen Petrowa in zwei Sätzen verloren, dabei aber zumindest phasenweise eine ansprechende Leistung geboten.

In Moskau ging die 21-jährige aus Nordhorn völlig planlos in die Offensive und ließ kaum einen längeren Ballwechsel zu. Gezielt waren ihre Schläge allerdings nicht. Petrowa musste nur auf die Fehler der Deutschen warten, die diese in Serie produzierte. Zudem wirkte Grönefeld extrem unbeweglich, was möglicherweise auch darauf zurückzuführen ist, dass sie deutlich sichtbar an Gewicht zugelegt hat.

In Moskau wird die deutsche Nummer eins von dem ehemaligen saarländischen Verbandstrainer Dier betreut. Der 34-Jährige soll sie nach derzeitigem Stand der Dinge auch zu den nächsten drei Turnieren in Zürich, Linz und Hasselt begleiten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%