Tennis WTA
Grönefeld und Wörle in Runde zwei

Anna-Lena Grönefeld hat in Seoul durch einen Drei-Satz-Sieg über die Rumänin Sorina Cirstea das Achtelfinale erreicht. Katrin Wörle steht in Taschkent auch unter den letzten 16.

Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld hat beim WTA-Turnier in Seoul zum Auftakt für eine Überraschung gesorgt. Die Nordhornerin gewann ihr Erstrunden-Match gegen die an Nummer vier gesetzte Rumänin Sorina Cirstea 7:6 (7:3), 3:6, 6:3 und zog damit ins Achtelfinale ein.

In der Runde der besten 16 trifft Grönefeld, die auf Platz 77 in der Weltrangliste 48 Positionen hinter Cirstea notiert ist, auf die taiwanesische Qualifikantin Chang Kai-Chen.

Aus für Petkovic, Sieg für Wörle

Dagegen kam in der südkoreanischen Hauptstadt für Andrea Petkovic schon das Aus. Die Darmstädterin unterlag der an zwei gesetzten Spanier Anabel Medina Garrigues nach 88 Minuten mit 3:6 und 4:6.

Wie Grönefeld in Südkorea hat ihre frühere Fed-Cup-Kollegin Kathrin Wörle (Bad Wörishofen) beim WTA-Turnier in Taschkent das Achtelfinale erreicht. Die 25-Jährige besiegte zum Auftakt die usbekische Lokalmatadorin Sabina Scharipowa 7:6 (7:0), 7:5.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%