Tennis WTA
Grönefeld verpasst Sprung ins Viertelfinale

Anna-Lena Grönefeld ist beim WTA-Turnier in Rom ausgeschieden. Die Deutsche verlor im Achtelfinale gegen Jelena Dementiewa 6:7, 6:2, 1:6. Die Favoritin Kim Clijsters verlor überraschend gegen die Russin Dinara Safina.

Im Achtelfinale war für die einzige deutsche Teilnehmerin beim WTA-Turnier in Rom Schluss. Anna-Lena Grönefeld unterlag der Russin Jelena Dementiewa 6:7, 6:2, 1:6. Zum Auftakt hatte die an Nummer elf gesetzte Fed-Cup-Spielerin Virginie Razzano aus Frankreich ausgeschaltet, in der zweiten Runde bezwang die deutsche Nummer eins die Japanerin Aiko Nakamura. Nach Grönefeld verabschiedete sich überrraschend auch die an Nummer zwei gesetzte Belgierin Kim Clijsters. Die Nummer zwei der Weltrangliste unterlag der Russin Dinara Safina 4:6, 6:7 (2:7). Dagegen arbeitet sich Martina Hingis in der Weltrangliste immer weiter nach vorn. Die Schweizerin bezwang die an Nummer sechs eingestufte Italienerin Francesca Schiavone 6:0, 7:5 und trifft nun im Viertelfinale der mit 1,34 Mill. Euro dotierten Italian Open auf deren Landsfrau Flavia Penetta.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%