Tennis WTA
Grönefeld weiter im freien Fall, auch Müller raus

Anna-Lena Grönefeld ist beim WTA-Turnier in Rom nach einer 0:6, 4:6-Auftaktniederlage gegen die Französin Nathalie Dechy ausgeschieden. Auch für Martina Müller ist das Turnier bereits beendet.

Die Talfahrt von Anna-Lena Grönefeld auf der WTA-Tour will einfach kein Ende nehmen. Beim 0:6, 4:6 gegen die Französin Nathalie Dechy in Rom kassierte die 21-Jährige aus Nordhorn bereits ihre siebte Erstrunden-Niederlage in diesem Jahr. Nur bei den Australian Open in Melbourne und dem WTA-Turnier in Warschau hatte Grönefeld ihr Auftaktmatch gewonnen, war dann allerdings jeweils in der zweiten Runde ausgeschieden.

Ihren bisherigen sportlichen Höhepunkt 2007 erlebte Anna-Lena Grönefeld ausgerechnet beim Fedcup-Heimspiel gegen Kroatien in Fürth, wo sie der deutschen Mannschaft mit zwei Siegen gegen Jelena Kostanic und Ivana Lisjak den Weg in die Play-off-Runde ebnete. Für Martina Müller war ebenfalls in der ersten Runde Endstation. Die Hannoveranerin unterlag der an Nummer 15 gesetzten Slowenin Katarina Srebotnik 4:6, 2:6.

Ivanovic bleibt verletzt zuhause

Derweil ging die Absageflut der Topspielerinnen weiter. Nach Justine Henin und Maria Scharapowa sagten auch Nicole Vaidisova und Ana Ivanovic ihre Teilnahme in Rom kurzfristig ab. Die Tschechin Vaidisova ist nach einer Krankheit noch nicht wieder fit, Ivanovic, die am Sonntag das Turnier in Berlin gewonnen hat, musste wegen einer Knöchelverletzung passen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%