Tennis WTA
Henin gibt sich keine Blöße

Beim WTA-Turnier in Zürich sind bereits nach zwei Runden fünf der acht gesetzten Spielerinnen ausgeschieden. Favoritin Justine Henin hingegen zog durch ein 6:3, 6:1 gegen Wera Swonarewa ins Viertelfinale ein.

Die Favoriten haben beim WTA-Turnier in Zürich einen schweren Stand. Lediglich drei der acht gesetzten Spielerinnen schafften den Sprung ins Viertelfinale der mit 1,34 Mill. Dollar dotierten Veranstaltung. Eine davon ist Justine Henin. Die topgesetzte Belgierin besiegten Wera Swonarewa aus Russland glatt mit 6:3, 6:1 und löste damit ihr Viertelfinal-Ticket.

Gleiches tat auch Marion Bartoli. Die französische Wimbledon-Finalistin, in Zürich an Nummer neun eingestuft, besiegte nach einem Freilos in Runde eins im Achtelfinale die Chinesin Shuai Peng mit 6:7 (4:7), 6:0, 6:1.

Auch die Nummer zwei der Setzliste, Swetlana Kusnezowa, schaffte den Sprung in die Runde der letzten Acht. Die Russin setzte sich mühsam mit 2:6, 6:4, 7:5 gegen Sybille Bammer aus Österreich durch. Kusnezowa trifft nun auf die Italienerin Francesca Schiavone. Golovin besiegt Ivanovic

Ausgeschieden sind hingegen Jelena Jankovic, Ana Ivanovic, Serena Williams, Amelie Mauresmo und Daniela Hantuchova. Während Williams schon in Runde eins verletzungsbedingt gegen Patty Schnyder (Schweiz) aufgeben musste, verabschiedeten sich die weiteren gesetzten Spielerin allesamt in Runde zwei.

Die Serbin Jankovic verlor gegen Nicole Vaidisova (Tschechien) 4:6, 4:6, ihre Landsfrau Ivanovic zog gegen die Französin Tatiana Golovin mit 3:6, 1:6 den Kürzeren. Die ehemalige Weltranglisten-Erste Mauresmo scheiterte an Alona Bondareko aus der Ukraine mit 6:2, 4:6, 1:6 und die Slowakin Hantuchova musste sich der aufstrebenden Polin Agnieszka Radwanska mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%