Tennis WTA
Henin-Hardenne schon in der Vorschlussrunde

Beim WTA-Masters in Madrid hat Justine Henin-Hardenne bereits den Sprung ins Halbfinale geschafft. Nachdem die Belgierin schon Martina Hingis geschlagen hatte, bezwang sie nun auch die Russin Nadja Petrowa.

Eindeutig im Aufwind befindet sich Justine Henin-Hardenne nach einer von Verletzungen durchzogenen Saison. Beim mit drei Mill. Dollar dotierten WTA-Masters in Madrid ist die Belgierin als erste Spielerin ins Halbfinale eingezogen. Henin-Hardenne gewann beim Saisonfinale in der spanischen Hauptstadt auch ihr zweites Gruppenspiel mit 6:4, 6:4 gegen die Russin Nadja Petrowa, nachdem sie zum Auftakt die Schweizerin Martina Hingis in drei Sätzen bezwungen hatte.

Die Schweizerin verpasste den vorzeitigen Halbfinaleinzug derweil durch eine 6:3, 1:6, 4:6-Niederlage gegen Titelverteidigerin Amelie Mauresmo aus Frankreich. Hingis lieferte eine großartige Aufholjagd und kann trotz der Niederlage noch auf die Vorschlussrunde hoffen.

"Es ist ein gutes Gefühl, wieder oben dabei zu sein", sagte die French-Open-Siegerin Henin-Hardenne. Sie hat nun beste Chancen, die Saison als Nummer eins der Tennis-Welt zu beenden. Die bisherige Weltranglistenerste Mauresmo wird die Position nicht verteidigen können, einzig die Russin Maria Scharapowa hat neben Henin-Hardenne noch die Pole Position im Visier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%