Tennis WTA
Hingis mit Hüftverletzung außer Gefecht

Martina Hingis konnte beim WTA-Turnier in Berlin in ihrem Zweitrunden-Match gegen Landsfrau Patty Schnyder nur mit starken Hüftschmerzen antreten. Nun droht der Schweizerin eine längere Zwangspause.

Martina Hingis quält sich schon seit Wochen mit einer schmerzhaften Hüftverletzung über die Tennisplätze der Welt. Die Quittung bekam sie beim Achtelfinal-Aus bei den Qatar Telecom German Open in Berlin - ausgerechnet im ersten Schweizer Duell gegen Patty Schnyder seit 1998. Die Schweizer Titelverteidigerin sagte ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Rom ab, ihr Auftritt bei den French Open in Paris (27. Mai bis 10. Juni) ist in Gefahr.

French-Open-Teilnahme gefährdet

"Ich werde kein weiteres Turnier mehr spielen, bis ich wieder hundertprozentig fit bin", meinte die 26-Jährige nach dem 4:6, 0:6 am Donnerstagabend gegen Patty Schnyder in Berlin. Die French Open sind das einzige der vier Grand-Slam-Turniere, das die derzeitige Weltranglistensiebte noch nicht gewonnen hat.

Hingis, die bei ihrem Comeback im Vorjahr nach dreijähriger Wettkampfpause in Ermangelung deutscher Top-Spielerinnen Liebling des Berliner Publikums war, hatte bereits die vergangenen sechs Turnierwochen auf der WTA-Tour ausgelassen, um die in ihren Rücken ausstrahlende Verletzung auszukurieren. Vor dem wegen einer langen Regenpause viereinhalb Stunden verspätet begonnenen und danach noch unterbrochenen Match gegen Schnyder hatte sie Schmerztabletten genommen, um die Partie überhaupt zu überstehen.

"Die Regenpausen waren nicht gut für mich, weil die Wirkung der Tabletten nachließ. Aber ich wollte nicht aufgeben. Ob das clever war, ist eine andere Frage", sagte die Berlin-Siegerin von 1999. Dass sie überhaupt ihr Auftaktmatch am Mittwoch gegen die Ukrainerin Katerina Bondarenko 7:5, 7:6 gewonnen hatte, sei schon fast ein Wunder gewesen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%