Tennis WTA
Jankovic stoppt Davenport

Lindsay Davenport hat bei den China Open in Peking die erste Niederlage nach ihrem Comeback kassiert. Im Halbfinale des WTA-Turniers scheiterte die US-Amerikanerin mit 3:6, 5:7 an der Serbin Jelena Jankovic.

Für Lindsay Davenport war im Halbfinale der China Open in Peking Endstation. Die US-Amerikanerin kassierte in der Vorschlussrunde zugleich die erste Niederlage nach ihrem Comeback. Gegen die an Nummer zwei gesetzte Serbin Jelena Jankovic unterlag Davenport 3:6, 5:7.

"Zwei wunderbare Wochen"

Sechs Tage nach ihrem 52. Turniersieg in Bali zog die nach einjähriger Babypause zurückgekehrte Davenport trotz der Niederlage ein positives Fazit. "Es waren zwei wunderbare Wochen, die ich sehr genossen habe. Soviel hatte ich gar nicht erwartet. Aber heute habe ich das erste Mal gemerkt, dass meine Beine schwer wurden", sagte Davenport, die im vergangenen Jahr in der künftigen Olympiastadt Peking ihre Karriere vorübergehend beendet hatte.

Gegen Jankovic musste sich die 31jahre alte Kalifornierin im fünften Vergleich nach 90 Minuten erstmals geschlagen geben. Die 22-Jährige trifft nun auf dem Weg zu ihrem fünften WTA-Saisontitel im Endspiel auf die an Nummer sechs gesetzte Ungarin Agnes Szavay, die im zweiten Semifinale 6:1, 6:2 gegen die Chinesin Peng Shuai gewann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%