Tennis WTA
Justine Henin nimmt nicht an China Open teil

Die China Open werden ohne die Belgierin Justine Henin beginnen. Aufgrund ihrer Asthma-Beschwerden wird Henin auf die Reise nach Peking verzichten. Der Start beim WTA-Turnier in Stuttgart ist ebenfalls gefährdet.

US-Open-Siegerin Justine Henin wird in der kommenden Woche nicht bei den China Open in Peking teilnehmen. Grund für diese Entscheidung sind erhebliche Atembeschwerden, sowie die extrem hohe Luftverschmutzung in Peking. Die Weltranglistenerste gab ihre Absage den Organisatoren des mit 585 000 Dollar dotierten WTA-Turniers am Mittwoch bekannt.

Auf Anraten ihres Brüsseler Arztes wird die Belgierin nun eine rund dreiwöchige Pause einlegen und auf die China-Reise verzichten. In Peking hatten die Wetterexperten für die kommende Woche "ungesunde Luftwerte" vorhergesagt. Wegen der Asthma-Beschwerden ist auch Henins Teilnahme beim am 1. Oktober beginnenden WTA-Turnier in Stuttgart gefährdet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%