Tennis WTA
Kerber siegt durch Disqualifikation

Die Kielerin Angelique Kerber ist nach der Disqualifikation ihrer Gegnerin Anastasia Rodionowa ins Achtelfinale von Cincinnati eingezogen. Die Russin hatte im dritten Satz einen Ball in Richtung der Zuschauer geschlagen.

Angelique Kerber steht im Achtelfinale des WTA-Turniers von Cincinnati. Ihr Sieg kam dabei allerdings auf kuriose Weise zustande, weil ihre Kontrahentin Anastasia Rodionowa aus Russland beim Stande von 4:6, 6:4, 1:0 für Kerber wegen unsportlichen Verhaltens disqualifiziert wurde. Kerber trifft nun auf die an Position sieben gesetzte Japanerin Akiko Morigami.

Rodionowa hatte nach Ende des ersten Spiels des dritten Satzes einen Ball in Richtung dreier Fans auf die Tribüne geschlagen, die die 19-jährige Deutsche zuvor lautstark unterstützt hatten. "Ich bin schockiert. Ich weiß immer noch nicht, warum sie mich disqualifiziert haben. Ich bin noch nicht einmal verwarnt worden", echauffierte sich die 25-Jährige.

Rodionowa ist erst die zweite Spielerin, die in der 36-jährigen Geschichte der WTA-Tour disqualifiziert wurde. Zuvor hatte dieses Schicksal im Jahre 1996 die Rumänin Irina Spirlea ereilt, die beim Turnier in Palermo einen Offiziellen beleidigt hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%