Tennis WTA
Petrowa neuer Champion in Stuttgart

Nadja Petrowa hat das WTA-Turnier in Stuttgart gewonnen. Im Endspiel besiegte die Russin die erst 18 Jahre alte Französin Tatiana Golovin mit 6:3, 7:6 und durfte sich über einen Porsche und eine hohe Siegprämie freuen.

Das Jahr 2006 läuft für Nadja Petrowa weiter wie im Traum: Die Russin hat zum ersten Mal das WTA-Turnier in Stuttgart gewonnen. Die 24-Jährige setzte sich im Finale gegen die aus Moskau stammende Französin Tatiana Golovin mit 6:3, 7:6 (7:4) durch und holte damit ihren fünften Titel in diesem Jahr. Zur Belohnung erhielt Petrowa 98 500 Euro Preisgeld und einen Luxus-Sportwagen von Hauptsponsor Porsche.

Petrowa, die in diesem Jahr schon das Turnier in Berlin gewonnen hatte, kürte sich vor 4 500 Zuschauern zur Nachfolgerin von Lindsay Davenport (USA) die in den vergangenen beiden Jahren noch in Filderstadt triumphiert hatte.

Als letzte der drei deutschen Teilnehmerinnen hatten sich Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) mit einer Zwei-Satz-Niederlage gegen Petrowa und Martina Müller (Hannover) im Achtelfinale aus dem Turnier verabschiedet.

Organisatoren ziehen ein positives Fazit

Trotz der Absagen im Vorfeld von Topspielerinnen wie der Weltranglistersten Amelie Mauresmo, US-Open-Siegerin Maria Scharapowa oder den Belgierinnen Justine Henin-Hardenne und Kim Clijsters zogen die Veranstalter im Jahr eins nach dem Umzug aus dem beschaulichen Filderstadt in die für 25 Mill. Euro errichtete Porsche Arena nach Stuttgart ein durchweg positives Fazit.

"Ich bin zufrieden, aber viel wichtiger ist, dass die Zuschauer und die Spielerinnen es sind", meinte Turnierdirektor Markus Günthardt, der mit insgesamt 30 000 Zuschauern deutlich mehr Publikum als früher unterbringen konnte. Für ihn sei der Ortswechsel eine "Chance und Herausforderung, die wir angenommen haben".

Für das kommenden Jahr kündigte Günthardt weitere Verbesserungen und Neuerungen an: "Wir werden die Kinderkrankheiten, die aber Kleinigkeiten waren, ausmerzen und verbessern." Schon jetzt kamen die Interviews mit den Spielerinnen vor dem Match, der Einmarsch mit Musik und die Einspielung von Filmbeiträgen an einer Videowand gut an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%