Tennis WTA
Sabine Lisicki dreht Halbfinal-Krimi in Taschkent

Sabine Lisicki hat zum ersten Mal ein WTA-Finale erreicht. Beim Turnier in Taschkent bezwang die Berlinerin die an eins gesetzte Chinesin Shuai Peng 5:7, 6:3, 6:4.

Sabine Lisicki hat nach einem Kraftakt das erste WTA-Finale ihrer Tenniskarriere erreicht. Beim Turnier in Taschkent setzte die 19 Jahre alte Berlinerin ihren Siegeszug fort und rang die an Nummer eins gesetzte Chinesin Shuai Peng mit 5:7, 6:3, 6:4 nieder. "Das war mein erstes WTA-Halbfinale, und es war nicht gerade leicht zu spielen", sagte Lisicki.

Gegen die drei Jahre ältere Peng ließ sich die deutsche Ranglistenerste auch durch den Satzverlust nicht aus der Ruhe bringen. Lisicki übernahm danach die Initiative und entschied das hartumkämpfte Match nach 113 Minuten für sich.

Nun gegen die Rumänin Sorana Cirstea

"Ich musste kämpfen, um mich zu konzentrieren, und ich habe gewonnen. Nie zuvor habe ich eine Nummer eins der Setzliste geschlagen. Jetzt bin ich sehr glücklich", sagte Lisicki.



Im Endspiel der mit 145 000 Dollar dotierten Veranstaltung trifft die gebürtige Troisdorferin auf Sorana Cirstea. Die Rumänin profitierte im zweiten Semifinale von der Aufgabe ihrer slowakischen Kontrahentin Magdalena Rybarikova, nachdem Cirstea den ersten Satz mit 6:3 gewonnen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%