Tennis WTA
Serena Williams wie Phönix aus der Asche

Nach fast einem halben Jahr Pause ist Serena Williams mit einem Paukenschlag in die Tennis-Szene zurückgekehrt. Bei den Cincinnati Open bezwang sie in nur 56 Minuten die an zwei gesetzte Russin Anastasia Myskina.

Serena Williams ist auf dem besten Weg zu alter Stärke. Die zuletzt von einer Knieverletzung geplagte US-Amerikanerin erwischte mit einem souveränen 6:2, 6:2-Erfolg über die an zwei gesetzte Russin Anastasia Myskina einen Traumstart in die Cincinnati Open. Nach nur 56 Minuten Spielzeit verwandelte die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste den Matchball. Es war ihr erster Auftritt nach dem Drittrunden-Aus bei den Australian Open im Januar.

Alle anderen gesetzten Spielerinnen zogen dagegen in die nächste Runde ein. Katerina Srebotnik aus Slowenien (Nr. 4) bezwang die Paraguayerin Rossana de los Rios 6:3, 7:6 (7:3), die Serbin Jelena Jankovic (Nr. 5) setzte sich 6:3, 6:2 gegen die Ukrainerin Olga Sawtschuk durch und Marion Bartoli aus Frankreich, Sechste der Setzliste, hatte gegen Chin-Wei Chan aus Taiwan beim 6:2, 6:3 keine Mühe. Auch die an acht gesetzte Argentinierin Gisela Dulko gewann ihr Auftaktspiel 7:5, 6:3 gegen die Polin Marta Domachowska.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%