Tennis WTA
Tschakwetadse überrascht in Moskau

Beim WTA-Turnier in Moskau stoppt Anna Tschakwetadse im Endspiel die Siegesserie ihrer russischen Landsfrau Nadja Petrowa. In Bangkok krönte sich Vania King (USA) zur Turniersiegerin.

Nach dem Sieg beim WTA-Turnier in Stuttgart vor einer Woche ist die Siegesserie von Nadja Petrowa beim Turnier in Moskau im Endspiel gerissen: Ihre Landsfrau Anna Tschakwetadse holte sich überraschend den Turniersieg. Mit 6:4, 6:4 setzte sich die 19-Jährige gegen die Weltranglistenfünfte durch und holte sich damit ihren zweiten Titel auf der WTA-Tour. "Ich hatte etwas Glück, weil Nadja heute nicht hundertprozentig fit war. Aber ich bin natürlich froh, dass ich hier zuhause gewonnen habe", meinte Tschakwetadse bei der Siegerehrung.

King holt den Titel in Thailand

Zum ersten Mal überhaupt trug sich Vania King in die Siegerliste einer WTA-Veranstaltung ein. Die erst 17 Jahre alte US-Amerikanerin setzte sich im Finale von Bangkok mit 2:6, 6:4, 6:4 gegen die Lokalmatadorin Tamarine Tanasugarn durch. "Das ist mein erster Titel. Ich bin wirklich glücklich, hier gewonnen zu haben. Ich denke, dass ich mein Spiel immer wieder verbessert habe", freute sich die Nummer 80 der Weltrangliste nach dem Match.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%