Tennis WTA
Viertelfinal-Aus für Petrowa in Berlin

Titelverteidigerin Nadja Petrowa ist bei den German Open der Tennis-Damen in Berlin im Viertelfinale an ihrer russischen Landsfrau Swetlana Kusnezowa gescheitert. Für Amelie Mauresmo war bereits im Achtelfinale Schluss.

Vorjahressiegerin Nadja Petrowa hat bei den German Open der Tennis Damen in Berlin im Viertelfinale die Segel streichen müssen. Im russischen Duell unterlag die an Nummer sieben gesetzte 24-Jährige der an Drei gesetzten 21-jährigen Swetlana Kusnezowa 6:7 (5:7) und 4:6.

Petrowa stand in den vergangenen beiden Jahren in Berlin im Finale, verlor 2005 jedoch gegen die Belgierin Justine Henin und nahm 2006 erfolgreich Revanche. Deren Halbfinal-Gegnerin am Samstag steht indes noch nicht fest, da die Partie der Weltranglistenersten Justine Henin (Belgien) und der Serbin Jelena Jankovic beim Stand von 3:6, 4:4 wegen Dunkelheit abgebrochen wurde.

In der anderen Vorschlussrunden-Begegnung treffen die Serbin Ana Ivancovic (7:5, 3:6, 6:4 gegen Patty Schnyder/Schweiz) und Ukrainerin Julia Wakulenko aufeinander. Die Weltranglisten-53. behauptete sich nur wenige Stunden nach ihrem Sieg gegen Mauresmo auch gegen die Russin Dinara Safina (6:3, 5:7, 6:3).

Für die an Nummer zwei gesetzte Wimbledon-Siegerin Amelie Mauresmo waren die German Open hingegen bereits im Achtelfinale beendet. Bei ihrem ersten Auftritt nach einer Blinddarm-OP im März unterlag die Französin der ungesetzten Wakulenko 6:2, 1:6, 2:6. Die Partie war am Donnerstag wegen Dunkelheit beim Stand von 6:2, 1:1 abgebrochen und Freitagmittag wieder aufgenommen worden. Mauresmo hatte das Turnier in Berlin 2001 und 2004 gewonnen.

Die 24-jährige Petrowa, der bei den sieben Turniersiegen ihrer Karriere noch nie eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang, nahm das Aus gelassen: "Ich habe die besten Jahre meiner Karriere noch vor mir und bekomme hoffentlich noch mehr Chancen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%