Tennis WTA
WTA-Elite in Berlin am Start

Sechs Top-Ten-Spielerinnen der Weltrangliste schlagen ab Montag bei den Qatar Telecom German Open in Berlin auf. Die ehemaligen Finalistinnen Mary Pierce und Serena Williams sind jedoch nicht dabei.

Ab Montag kämpfen in Berlin bei den Qatar Telecom German Open sechs Top-Ten-Spielerinnen der Weltrangliste um den Turniersieg. Fehlen werden hingegen die ehemaligen Finalistinnen Mary Pierce aus Frankreich und die US-Amerikanerin Serena Williams. Pierce musste ihre Teilnahme wegen einer Fußverletzung absagen. Williams kann wegen einer hartnäckigen Knöchelverletzung nicht auf der Anlage des Lttc Rot Weiß am Grunewald aufschlagen.

Unter den sechs Top-Ten-Spielerinnen sind in der Weltranglistenersten Amelie Mauresmo (Frankreich) sowie der Weltranglistenfünften und Titelverteidigerin Henin-Hardenne zwei aktuelle Grand-Slam-Siegerinnen. Mauresmo gewann die Australian Open, Henin-Hardenne die French Open. Komplettiert wird das Sextett von Vorjahresfinalistin Nadja Petrowa (Russland/Weltranglisten-Vierte), Patty Schnyder (Schweiz/8.), Jelena Dementjewa (9.) und Swetlana Kusnezowa (beide Russland/10.).

Fünf deutsche Spielerinnen im Hauptfeld

Im Hauptfeld der mit 1,3 Mill. Euro dotierten Veranstaltung stehen in Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn), die in diesem Jahr bereits das Turnier in Acapulco/Mexiko gewann, Julia Schruff (Augsburg), Sandra Klösel (Oberkirch), Martina Müller (Hannover) und der erst 16 Jahre alten Lokalmatadorin Sabine Lisicki auch fünf deutsche Spielerinnen.

Der Spartensender Eurosport wird 27 Stunden live übertragen. Kurzfristig konnten die Veranstalter vom Tennis-Verband Katars auch den RBB gewinnen. Die Kataris hatten 2004 die Turnierlizenz vom Deutschen Tennis Bund übernommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%