Tennis WTA
WTA muss sich neuen Chef suchen

Larry Scott, Vorsitzender der Tennisspielerinnen-Vereinigung WTA, zieht sich aus seinem Amt zurück. Er wechselt zum 1. Juli als Commissioner in eine Leichtathletik-Collegeliga.

Die Tennisspielerinnen-Vereinigung WTA muss sich einen neuen Chef suchen. Der seit sechs Jahren amtierende Vorsitzende und Geschäftsführer Larry Scott wird nach WTA-Angaben am 1. Juli Commissioner in einer Leichtathletik-Collegeliga. Bis zu seinem Rückzug gehört die Suche nach einem Nachfolger zu den wichtigsten Aufgaben des 44-Jährigen.

Scott hat die WTA in seiner Amtszeit nachhaltig geprägt. Zu seinen Verdiensten gehören der Abschluss des bislang größten Sponsoren-Vertrags in der WTA-Geschichte, die Angleichung des Preisgeldes bei den Grand-Slam-Turnieren in Paris und Wimbledon sowie diverse TV-Verträge.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%