Tischtennis Champions League
Kroppach zieht vor den CAS

Der deutsche Tischtennis-Meister FSV Kroppach hat beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Klage gegen die Wertung der Champions-League-Saison eingereicht.

Der deutsche Tischtennis-Meister FSV Kroppach hat vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen die Wertung der Champions-League-Saison geklagt. Die Niederländerinnen von MF Services Heerlen waren zum Sieger erklärt worden, nachdem Kroppach zur Wiederholung des Hinspiels nicht angetreten war. "Uns ist dieser Schritt wichtig, weil wir eine Sperre und eine Strafzahlung an die Ettu vermeiden wollen", sagte Vereinssprecher Hans-Jürgen Bertling.

Damit geht der Streit um das Endspiel der "Königsklasse" in die nächste und womöglich letzte Runde. Die Farce begann Anfang März, als beide Teams das Hinspiel in Kroppach (3:1) nur unter Protest bestritten. Die internationalen Schiedsrichter waren nicht angereist, womit zwei lizenzierte deutsche Referees, die in der Halle waren, die Partien leiteten. Zunächst wertete der europäische Verband Ettu das Spiel, doch nach einem Protest Heerlens annulierte er die Begegnung doch.

Das Rückspiel entschied Heerlen mit 3:1 für sich und die Ettu legte den 2. Mai als Wiederholungstermin fest. Kroppach trat zu diesem Termin wie bereits zuvor angekündigt jedoch nicht an, da es kein Team mehr stellen konnte. Dies hatte eine Strafe der Ettu sowie die Wertung für die Niederländerinnen zur Folge.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%