Tischtennis EM
EM-Aus für Ovtcharov

Nach seinem Sehnenabriss im linken Sprunggelenk muss Tischtennis-Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov endgültig auf die EM-Final-Teilnahme gegen Weißrussland (18.30 Uhr) verzichten.

Für Tischtennis-Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov ist die EM in Ostrau beendet. Der 22-Jährige, in der Einzelkonkurrenz hinter Timo Boll (Düsseldorf) und Wladimir Samsonow (Weißrussland) an Position drei gesetzt, erlitt am Dienstagabend im Halbfinale des Teamwettbewerbs gegen Frankreich (3:1) einen Anriss der Peronealsehne im linken Fuß.

Eine Kernspintomografie im örtlichen Krankenhaus bestätigte Ovtcharovs ersten Verdacht. "Mit dieser Verletzung wird Dimitrij rund drei Wochen pausieren müssen" sagte die deutsche Teamärztin Dr. Sabine Arentz. Dirk Schimmelpfennig, Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb), bestätigte, dass der Verband Ovtcharov bereits offiziell für die am Donnerstag beginnende Einzel-Konkurrenz abgemeldet hat. Auch im Teamfinale gegen Weißrussland am Mittwochabend stand der Russland-Legionär nicht zur Verfügung. Bundestrainer Jörg Roßkopf nominierte stattdessen Patrick Baum.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%