Tischtennis EM
Entscheidung über EM 2009 vertagt

Der Deutsche Tischtennis-Bund (Dttb) muss auf den Zuschlag für die EM 2009 noch warten. Durch die hohe Belastung während der Mannschafts-WM will der Europa-Verband Ettu abwarten. Deutschland ist der einzige Bewerber.

Wegen der Belastung durch die Mannschafts-WM ist die als Formalie geltende Vergabe an Deutschland als Ausrichter der Tischtennis-EM 2009 vorerst verschoben worden. Vizepräsident Eberhard Schöler vom Deutschen Tischtennis-Bund (Dttb) bestätigte in Bremen die Verschiebung der für Mittwoch auf dem Kongress der Europa-Verbandes Ettu vorgesehenen Entscheidung am Dienstag dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Der frühere Vize-Weltmeister, in Personalunion auch Stellvertretender Ettu-Präsident, begründete die Vertagung mit den großen Belastungen für den Dttb bei der Organisation der laufenden WM. "Wegen der umfangreichen Vorbereitungen auf Bremen hatten wir noch keine ausreichende Gelegenheit, uns eingehender mit potenziellen Ausrichtern der WM in drei Jahren zu beschäftigen. Aber auch wenn wir der einzige Bewerber für die EM sind, können wir als Dttb von der Ettu nicht erwarten, dass die Delegierten uns ohne Kenntnis von wichtigen Details nur deshalb den Zuschlag geben, weil Deutschland ansonsten große Turniere gut organisieren kann", sagte Schöler.

Seinen weiteren Angaben zufolge wird der Dttb nach Bremen jedoch umgehend die Suche nach einem Ausrichter für die kontinentalen Titelkämpfe in drei Jahren aufnehmen. Nach der Auswahl auf nationaler Ebene soll schnellstmöglich eine Präsentation bei der Ettu und anschließend auch die offizielle Bestätigung des Dttb als EM-Ausrichter erfolgen. Zuletzt hatte besonders Stuttgart, das schon 1992 EM-Schauplatz gewesen war, starkes Interesse signalisiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%