Tischtennis EM
Schiefe Tische beeinträchtigen Tischtennis-Pofis

Schiefe Tischtennisplatten und Probleme mit der Klimaanlage beeinträchtigen derzeit die deutschen Tischtennis-Profis um Superstar Timo Boll bei der Vorbereitung auf die Auftaktspiele der EM in Belgrad.

Timo Boll und Co. können sich nur einen Tag vor Beginn der Tischtennis-EM in Belgrad wegen verschiedener Organisationsmängel nicht ausreichend vorbereiten. Im Training für ihre Auftaktspiele am Sonntag wurden die Profis stark beeinträchtigt: "Einer der Tische in der Haupthalle, an denen wir trainiert haben, war auf der einen Seite höher als auf der anderen. Außerdem hat es durch die Klimaanlage gezogen", berichtete Herren-Bundestrainer Richard Prause von Ärgernissen beim Vormittags-Training der Mannschaft um den Weltranglistenvierten Timo Boll (Gönnern) am Samstag in der noch nicht vollständig hergerichteten Belgrad Arena.

Vor den Achtelfinals der Damen am Sonntag (10.00 Uhr) gegen die serbischen Gastgeberinnen und der Herren drei Stunden später gegen Frankreich absolvierten die Aktiven des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) nur noch auf persönliche Wünsche hin individuelle Einheiten in der Trainingshalle. In dem benachbarten Gebäude kämpften die Verantwortlichen jedoch zuvor mit Wasser auf dem Boden, das durch eine undichte Dachkonstruktion eingetreten war. Außerdem waren zunächst lediglich an fünf von insgesamt 14 Tischen Netze montiert gewesen.

Dttb-Sportkoordinator Dirk Schimmelpfennig kündigte seine Intervention auf der für den späten Samstagnachmittag angesetzten Sitzung der Mannschaftsführer an. "Die Mängel sind nicht gravierend, aber stören eben. Deswegen wird das ein Thema sein", sagte Schimmelpfennig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%