Tischtennis International
Aus für Boll im Viertelfinale

Nichts wird mit der Titelverteidigung für Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll beim Europe Top 12. Der Weltranglistenvierte unterlag im Viertelfinale dem Weißrussen Wladimir Samsonow knapp mit 3:4.

Deutschlands Tischtennis-Ass Timo Boll muss die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung und den möglichen Rekordsieg beim Europe Top zwölf begraben. Der Weltranglistenvierte schied im italienischen Arezzo nach einer 3:4-Niederlage gegen den Weißrussen Wladimir Samsonow im Viertelfinale aus. Boll hatte die Veranstaltung bereits dreimal gewonnen und wäre mit einem vierten Triumph zum Rekordsieger aufgestiegen.

Neben Boll mussten sich auch die beiden Kroppacher Damen Nicole Struse und Wu Jiaduo in der Runde der letzten Acht geschlagen geben. Struse verlor gegen Lokalmatadorin Nikoletta Stefanova 1:4, Wu unterlag der Rumänin Mihaela Steff mit dem gleichen Ergebnis. Elke Wosik (Busenbach) war bereits in der Vorrunde gescheitert.

Bei den Männern trifft nun im Halbfinale Boll-Bezwinger Samsonow auf den Russen Alexej Smirnow. Außerdem stehen sich Kalinkos Kreanga (Griechenland) und Zoran Primorac (Kroatien) gegenüber. Bei den Frauen kommt es zu den Halbfinals zwischen Liu Jia (Österreich) und Stefanova sowie zwischen Li Jiao (Niederlande) und Steff.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%