Tischtennis International
Boll verliert Wang Liqin langsam aus den Augen

In der neuen Tischtennis-Weltrangliste hat Timo Boll wichtige Punkte auf den Spitzenreiter Wang Liqin aus China verloren. Bei den Damen schaffte die deutsche Rekordmeisterin Nicole Struse die Rückkehr in die "Top 20".

Die aktuelle Weltrangliste wird Timo Boll aus Gönnern nicht so gut gefallen. Der deutsche Tischtennis-Weltcupsieger hat gegenüber Spitzenreiter Wang Liqin (China) erwartungsgemäß an Boden verloren. Aufgrund seiner Achtelfinal-Niederlagen zuletzt bei den Qatar und Kuwait Open verlor der Weltranglistenzweite im Februar trotz seines Triumphes beim "Europe Top 12" in Kopenhagen 40 Punkte auf den Weltmeister und liegt nunmehr 101 Zähler hinter dem Qatar-Open-Sieger. Hinter Boll schoben sich der Olympia-Zweite Wang Hao und Kuwait-Gewinner Ma Lin (beide China) an Europameister Wladimir Samsonow (Weißrussland) auf die Plätze drei und vier vorbei. Als zweitbester Deutscher rangiert Rekordnationalspieler Jörg Roßkopf (Gönnern) auf Position 34.

Bei den Damen schaffte Ex-Europameisterin Nicole Struse (Kroppach) nach mehr als fünf Jahren die Rückkehr in die "Top 20". Besonders durch ihren Halbfinal-Einzug in Katar verbesserte sich die deutsche Rekordmeisterin um sechs Plätze auf Rang 16. Spitzenreiterin ist weiterhin die chinesische Olympiasiegerin und Weltmeisterin Zhang Yining vor ihren Teamkolleginnen Guo Yue und Guo Yan. Beste Europäerin ist "Europe Top 12"-Gewinnerin Tamara Boros (Kroatien) auf Platz sechs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%