Tischtennis International
Gönnern will erneut "Königsklasse" gewinnen

Das Unternehmen Titelverteidigung in der Champions League geht für den TTV Gönnern heute im Final-Hinspiel beim belgischen Top-Klub RV Charleroi los. Timo Boll hofft, "die gute Form von der WM" gehalten zu haben.

Nach Bronze mit dem deutschen Team bei der Mannschafts-WM in Bremen peilt Tischtennis-Star Timo Boll heute (19 Uhr) mit dem TTV Gönnern den nächsten Coup an. Im Hinspiel des Champions-League-Finales will der Weltcupsieger beim belgischen Top-Klub RV Charleroi zu einer guten Ausgangsposition für die Titelverteidigung beitragen. In der Neuauflage des Endspiels von 2005 findet das Rückspiel gegen den Verein von Europameister Wladimir Samsonow (Weißrussland) am 14. Mai (Sonntag) in Frankfurt statt.

"Ich hoffe, dass ich meine gute Form von der WM halten kann, denn die Champions League ist mit Gönnern das große Ziel in dieser Saison. In Charleroi wollen wir erreichen, dass wir in Frankfurt angreifen und nach Möglichkeit den großen Erfolg aus dem vergangenen Jahr wiederholen können", beschreibt der Weltranglisten-Zweite Boll die Zielsetzung für das Match in Belgien.

Talent Mengel kommt zur neuen Saison nach Gönnern

Unabhängig vom Ausgang der Endspiele hat Gönnern, das in der Bundesliga die Play-off-Runde verpasste, seinen Platz für die kommende Saison in Europas "Königsklasse" schon sicher. Aufgrund des Reglements sind die vier Halbfinalisten der laufenden Spielzeit automatisch wieder qualifiziert.

Personell haben die Hessen ihre Planungen kurz vor den Champions-League-Endspielen abgeschlossen. Der deutsche Jugend-Meister Steffen Mengel kommt zur neuen Saison von Zweitligist TTC Schwalbe Bergneustadt und komplettiert hinter Boll, Jörg Roßkopf, Slobodan Grujic und Antonin Gavlas das Team von Erfolgstrainer Helmut Hampl.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%