Tischtennis International
Ochsenhausen im Viertelfinale gescheitert

Die Tischtennis-Herren der TTF Ochsenhausen haben trotz eines 3:2-Erfolgs über Niederösterreich im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League den Halbfinal-Einzug verpasst. Das Hinspiel war mit 1:3 verloren gegangen.

Tischtennis-Bundesligist TTF Ochsenhausen hat den Einzug ins Halbfinale der Champions League nicht geschafft. Zwar gewannen die Ochsenhausener das Viertelfinal-Rückspiel vor 500 Zuschauern in der Biberacher BSZ-Halle mit 3:2 gegen den SVS Niederösterreich. Dies reichte aber nicht, um die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen.

Während Ochsenhausens Chuang Chih-Yuan mit 3:0 überraschend deutlich gegen Werner Schlager gewann, enttäuschte Fedor Kuzmin bei seiner 0:3-Niederlage gegen den Weltranglisten-218. Daniel Habesohn. Der SVS Niederösterreich bestätigte damit seinen Ruf als "Angstgegner" der Ochsenhausener. Bereits zum fünften Mal scheiterte der Bundesliga-Klub in der Champions-League an den Wienern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%