Tischtennis National
Boll macht Boden auf Chinas Topduo gut

In der Tischtennis-Weltrangliste ist Timo Boll wieder näher an die führenden Chinesen Wang Liqin und Ma Lin herangerückt. Beim Pro-Tour-Jahresfinale in Hongkong Mitte Dezember kann Boll erneut Punkte sammeln.

China dominiert zwar weiter die Weltspitze des Tischtennis, doch macht Timo Boll weiter Druck auf die Stars aus Fernost. Der Weltklassespieler aus Gönnern ist in der Weltrangliste wieder näher an Chinas Spitzenduo herangerückt. Auf Platz drei hat der Ex-Europameister nach seinen Erfolgen bei den German Open in Bayreuth und den Polish Open in Warschau nur noch 43 Punkte Rückstand auf den führenden Weltmeister Wang Liqin (November: 94) und sechs (vorher 57) auf Weltcupsieger Ma Lin. Nächste Station ist das Pro-Tour-Jahresfinale am dritten Advent-Wochenende in Hongkong, wo Boll als Titelverteidiger antritt.

In der von Olympiasiegerin und Weltmeisterin Zhang Yining sowie zwei weiteren Chinesinnen angeführten Damen-Rangliste fiel Rekordmeisterin Nicole Struse (Kroppach) nach ihrer verletzungsbedingten Turnierpause als beste Deutsche um zwei Plätze auf Rang 26 zurück.

Aufgrund der Dezember-Weltrangliste sind Boll als Nummer eins des Kontinents und Titelverteidiger, Struse als Nummer sieben in Europa und auch ihre Klubkollegin Wu Jiaduo (Rang 35) automatisch für das Europe Top zwölf Anfang Februar in Arezzo/Italien qualifiziert. Von den deutschen Aktiven darf sich lediglich noch Elke Wosik (Busenbach/38) als erste Ersatzstarterin Hoffnungen auf eine Teilnahme an dem Prestige-Turnier machen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%